Klinik für Allgemein-, spezielle Visceral- und Unfallchirurgie

Chefarzt:      Dr. med. Martin Oechsner
Planbetten:  70
PJ-Plätze:     2-3
Dienste:       Angebot zur freiwilligenTeilnahme am
                    Bereitschaftsdienst

Schwerpunkte der Klinik 
Allgemein- und spezielle Visceralchirurgie

Chirurgie des oberen und unteren GI-Traktes
distale Ösophagus- u. Magenresektionen, Antirefluxoperationen, Dick- und Dünndarmresektionen, Rectumresektionen

Biliäre Chirurgie
Cholecystektomie, Choledochusrevision, Pankreaschirurgie

Hernienchirurgie
Leisten-, Narben- u. Ventralhernien, Zwerchfellhernien
Angeboten werden zertifizierte OP-Workshops über unser Hernienzentrum Waldhessen

Minimalinvasive Chirurgie
diagnostische Laparoskopie, lap. Adhäsiolyse, lap. Cholecystektomie (SILS), lap. Colon- u. Rectumresektionen (SILS), lap. Appendektomie, lap. Hernienchirurgie (TEP, TAPP, IPOM, lap.Sublay)

Endokrine Chirurgie
Thyroidektomie

Bariatrische Chirurgie
Sleeve-Gastrektomie 

Proktologie
Hämorrhoidektomie, Analfisteln  

Unfallchirurgie und Wiederherstellungschirurgie

Traumatologie
konservative und operative Therapieverfahren unter Anwendung aktueller Osteosyntheseverfahren 

Endoprothetik

Arthroskopische Operationsverfahren

Notfallambulanz mit Schockraum
zertifiziert im Traumanetzwerk, D-Arztambulanz 

Physikalische Therapie

Lehrangebote und Veranstaltungen für Studenten im PJ

  • Eigenständige Patientenbetreuung unter Supervision (Patientenaufnahme mit Anamnese und Befunderhebung, klinische Untersuchung, postoperativen Befundkontrollen und Wundverbänden)
  • Nahtkurs (Naht- und Knotentechniken, konventionell u. laparoskopisch (Endotrainer)) 1x pro Tertial
  • Operationsassistenz und Durchführung kleinerer Eingriffe unter Anleitung, inklusive Wundversorgung in OP und Ambulanz
  • Einführung in die chirurgische Sonographie mit praktischen Übungen (2 Doppelstunden)
  • Lehrvisite auf Station (Chefarzt 2x wöchentlich)
  • Unterricht am Krankenbett im Rahmen der täglichen Visite
  • Einsatz auf der interdisziplinären Intensivstation  und Möglichkeit der Teilnahme am Notarztdienst
  • Teilnahme an internen Fortbildungen (tgl. Indikationsbesprechung und Röntgenbesprechung, monatl. MM-Konferenz Schockraumtraining, chirurgischer PJ Unterricht (Doppelstunde)
  • Begleitung der interdisziplinäre Bauchvisite
  • Examenskolloquium mit Vorstellung eigener Fälle
  • Freier Internetzugang und Nutzung von Informationssystemen und Fachzeitschriften über die Online- Bibliothek
  • Auf Wunsch Erstellung eines individuellen und ausführlichen Zeugnisses am Ende des Tertials