Sozialdienst

Dorothe Hanstein - Diplom-Soziologin, Psychotherapeutin (HPG)

Das Gesundheitszentrum der Diakonie mit seinen vielfältigen Einrichtungen ist Ausdruck unseres Bestrebens, die uns anvertrauten Patienten umfassend zu betreuen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht dabei, Gesundheit zu erhalten sowie Krankheiten früh zu erkennen und zu behandeln.






Im einzelnen können das sein:

  • Anschlussbehandlungen (AHB) mit Krankenkassen
  • Pflegekassen
  • Hausärzte
  • mobile Stationen
  • Altenpflegezentre und Tagespflegestätte
  • verschiedenste soziale Einrichtungen (Drogenberatung, Nichtsesshaftenberatung, Städte und Kommunen, Pro Familia, Selbsthilfegruppen, Seniorenberatungen, Betreuungsstellen, Amtsgerichten etc.)

Der Sozialdienst kümmert sich aber auch um den Bereich Vorsorge. Dazu gehören beratende Gespräche, die Auskunft über Betreuungsverfügungen oder Patiententestamente. Desweiteren werden Möglichkeiten und Wege aufgezeigt, wie ein Mensch nach dem Krankenhausaufenthalt versorgt werden kann. Genauso werden Patienten und ihre Angehörigen in Krisen und bei Extrembelastungen begleitet. Mit all unserem Wissen und Können unterstützen wir Menschen darin, sich in neue Lebensbereiche einzufinden, ihr Leben auch mit Einschränkungen zu meistern und schließlich auch in Würde sterben zu können.