Entlassung

Die Entlassung aus der stationären Behandlung sprechen wir mit Ihnen ab, und zwar nach Möglichkeit so rechtzeitig, dass Sie die Gelegenheit haben, alles dazu Notwendige in Ihrem häuslichen Umfeld zu organisieren. Bei Bedarf steht Ihnen dabei unsere Pflegeüberleitung, der Sozialdienst oder unsere Hospizberatung zur Seite.

Fragen Sie bitte frühzeitig Ihren Stationsarzt nach dem voraussichtlichen Entlassungsdatum und nach der weiteren Behandlung.


Woran muss ich bei der Entlassung denken?

  • Wer führt die weitere Behandlung durch?
  • Was ist zu beachten?
  • Muss ich noch die „Thrombosestrümpfe“ tragen?
  • Brauche ich noch weitere „Thrombosespritzen“? Wie lange noch?
  • Was muss ich beim Essen beachten?
  • Muss ich z. B. das operierte Bein noch entlasten?
  • Welche Medikamente muss ich weiter einnehmen?
  • Wer führt die Verbandswechsel durch?
  • Wann werden die Fäden gezogen?
  • Wer macht das?
  • Muss ich mich noch einmal im Krankhaus vorstellen?
  • Kann ich die Röntgenbilder mitnehmen?
  • Muss ich mich noch körperlich schonen?
  • Wie lange bin ich noch krank geschrieben?