Therapie chronischer Schmerzen

Was ist eine multimodale Komplexbehandlung?

Die multimodale Komplexbehandlung stellt eine neuartige Behandlungsmethode von Patienten mit chronischen Schmerzzuständen dar. Interdisziplinär wirken Fachleute aus mehreren medizinischen Disziplinen (u.a. Psychotherapie, Anästhesie und Physiotherapie) auf der Grundlage eines ärztlichen Behandlungsplanes zusammen. Das Behandlungskonzept schließt zudem intensive Information und Schulung, psychotherapeutische Maßnahmen und weitere Bausteine ein. Im Resultat optimiert die multimodale Komplextherapie den Behandlungserfolg nachhaltig.

Vorteile:

  • Individuelles Therapieprogramm
  • Intensive Information und Körperschulung
  • Intersisziplinäre Betreuung durch ein Team
  • Permanente Kontrolle und Sicherung des Behandlungserfolges

Ziele:

  • Therapie der Schmerzerkrankung mit Linderung ihrer Symptomatik durch Beeinflussung der Ursachenkette
  • Stärkung von eigenen Ressourcen im Umgang mit Schmerz
  • Positive Beeinflussung von Ausdauer, Muskelkraft, Koordination und Beweglichkeit
  • Motivation und Anleitung zur nachhaltigen körperlichen Aktivität
  • Verminderung psychischer Belastungen

Wir raten zu einer Komplextherapie:

  • Bei chronischen Schmerzen (v. a. Rückenschmerz)
  • Wenn psychosomatische Faktoren das Krankheitsbild beeinflussen
  • Bei erfolgloser Vortherapie und/oder Zunahme des Medikamentenverbrauchs

Behandlung

  • Behandlungsdauer ca. 14 Tage
  • Schmerztherapeutische und psychologische Diagnostik, z. B. auch orthopädisch, manualtherapeutisch und rheumatologisch
  • Erstellen eines individuellen Behandlungsplanes
  • Medizinische Behandlung mit Infusionen, Blockaden, lokalen Injektionen
  • Physikalische Therapie mit Elektrotherapie, Ultraschall, manuelle Therapie, medizinische Trainingstherapie, Rückenschule, Entspannungstherapie

Wie kann ich eine multimodale Komplextherapie erhalten?

  • Durch Verordnung einer stationären multimodalen Schmerztherpie im Kreiskrankenhaus Rotenburg
  • Durch den niedergelassenen Hausarzt, Neurologen, Neurochirurgen oder Orthopäden
  • Durch Vorstellung in unserer Srechstunde mit Einweisung zur stationären Behandlung nach telefonischer Terminvereinbarung